Trockene Hände: Die besten Tipps & Tricks

Trockene Hände, juckende Fingerknöchel und rissige Nagelhaut. In der kalten Jahreszeit benötigen  unsere Hände eine extra Portion Pflege. Denn häufiges Waschen, Kälte und trockene Heizungsluft entziehen unseren Händen Feuchtigkeit, welche unsere Haut an den Händen nur schwer nachproduzieren kann. In meinem neuen Blogbeitrag verrate ich Ihnen die besten Tipps und Tricks für samtig weiche Hände.

Trockene Hände – Was tun?

Unsere Hände sind eine der am meisten beanspruchten Teile unseres Körpers. Egal, was wir machen, unsere Hände sind immer im Einsatz. Sie sind ständig Wind und Wetter, Schmutz, Seife oder Putzmitteln ausgesetzt. Doch warum trocknen gerade unsere Hände so schnell aus? Die Haut des Handrückens ist fast so dünn wie unsere Gesichtshaut. Sie besitzt nur wenige Talgdrüsen und Fettgewebe, weshalb sie unter Belastung schnell austrocknet. Die unbehaarten Handinnenflächen besitzen zwar viele Schweißdrüsen, jedoch fehlen ihnen die Talgdrüsen. Dadurch kann sich die Haut kaum vor Entfettung und Feuchtigkeitsverlust schützen. Aber nur keine Panik! Gegen trockene Hände gibt es viele Tipps und Tricks!

Eincremen, Eincremen, Eincremen

Eincremen ist das A und O gegen trockene Hände. Die beste Handcreme nutzt nichts wenn Sie sie nicht regelmäßig anwenden. Dabei ist es wichtig, je nachdem wie oft Sie Ihre Hände waschen oder desinfizieren, mehrmals täglich etwas Handcreme gut in die Hände einzumassieren. Die Handmassage ist nicht nur entspannend sondern fördert zusätzlich die Durchblutung.

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Handcreme auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Soll die Handcreme sehr schnell einziehen, soll sie besonders reichhaltig sein oder etwa auch gegen Pigmentflecke schützen? Meine vier Lieblings-Handcremen für vier unterschiedliche Ansprüche stelle ich Ihnen gleich vor!

Handcreme Nr.1 – Die Schnelle

handcreme-hauschka

Mein absoluter Favorit für jeden Tag ist die Handcreme von Dr. Hauschka. Sie zieht schnell ein ohne anschließend nachzufetten  und verleiht der Haut eine spürbare Geschmeidigkeit selbst bei trockenen, strapazierten, rauen und rissigen Händen.

Handcreme Nr. 2 – Die Reichhaltige

Bei sehr trockenen, rauen und strapazierten Händen empfehle ich die Handrepair Intensive-Handcreme von Dado Sense. Der innovative Feuchtigkeitskomplex Hydracire S aus Pflanzenwachsen versorgt die Haut langfristig mit Feuchtigkeit, macht sie widerstandsfähiger und geschmeidig. Sie zieht vielleicht nicht so schnell ein, pflegt dafür anhaltend selbst sehr trockene Hände.

Intensiv-Handcreme Dado Sens

Handcreme Nr.3 – Die Schöne

Anti-Aging Handcreme Börlind

Für die reife Frau oder Personen mit heller Haut und Sommersprossen gibt es die Anti-Aging Handcreme von Annemarie Börlind. Sie schützt Ihre Hände vor Pigmentflecken und sorgt für eine höhere Hautelastizität.

Handcreme Nr. 4 – Die Schützende

Wie alle Pflegeprodukte von Master Lin enthält auch der Hand Balm reinstes Feingold und stärkende Perle. Zusammen mit wertvollen Pflanzenwirkstoffen wirkt der Hand Balm befeuchtend und wärmeausleitend. Dang Gui,  die chinesische Engelwurz gilt als Schutzengel in der TCM und so wirkt diese Handcreme auch als energetischer Schutz.

Hand Balm - Gold & Dang Gui Master Lin

Ein Verwöhnprogramm für Ihre Hände

boerlind-beauty-masks-sensitive-cream-mask-75ml

Auch unsere Hände verdienen zweitweise ein eigenes Pflegeprogramm mit Peeling und Maske. Mit einem Peeling können Sie Ihre Hände von abgestorbenen Hautschüppchen befreien und ihre Durchblutung ankurbeln. Dazu verwende ich das etwas rauere Facial Peeling von Master Lin. Es schäumt leicht und hat eine intensive Tiefenreinigung. Anschließend trage ich die Sensitive Crememaske von Annemarie Börlind auf. Es ist eine Overnight Maske welche eine beruhigend und ausgleichend Wirkung hat und den natürlichen Schutz der Hautbarriere stärkt. Meine Fingerknöchel jucken an den trockenen Stellen zumeist auch. Die Sensitive Crememaske wirkt wunderbar lindernd. Ich trage sie täglich vor dem Zubettgehen auf, da meine Hände durch meinen Beruf besonders beansprucht sind.

Noch drei wichtige Tipps & Tricks

Der Umgang mit Ihren Händen im Alltag ist entscheidend dafür wie pflegebedürftig Ihre Hände sind. Dafür habe ich noch drei Tipps und Tricks für Sie.

  1. Richtig Hände waschen: Waschen Sie Ihre Hände nicht mit heißem, sondern lauwarmem Wasser, denn zu heißes Wasser trocknet die Haut aus. Verwenden Sie dabei Seife mit einem hohen Fettanteil. Meine Lieblingsseife ist die All-One Naturseife von Dr. Bronner.

2. Geschützt Putzen: Ziehen Sie beim Putzen Handschuhe an, um Ihre Haut vor den in den Wasch- und Putzmittel enthaltenen Chemikalien zu schützen. Am besten verwenden Sie nachhaltige Reinigungsmittel, diese sind nicht nur schonend für die Umwelt sondern auch für Ihre Hände.

3. Gesunde Fette: Ein gesunder Fetthaushalthilft Ihrer Haut die körpereigene Talgproduktion zu optimieren. Achten Sie dabei auf die Ausgewogenheit der Fettsäuren. Ich empfehle die Supplementierung mit Omega-3 Öl. Dies gehört für mich zur Basissupplementierung, wie ich es bereits in meinem letzten Blogbeitrag beschrieben habe.

Gesunde Nägel

Neem Nagelölstift Dr. Hauschka

Auch unsere Nägel und Nagelhaut benötigen Pflege. Dafür verwendet man am besten hochwertige Pflanzenöle. Diese festigen und kräftigen Ihre Nägel, machen Ihre Nagelhaut geschmeidig und beugen Rissen vor. Ich verwende dafür am liebsten das Neem Nagelöl von Dr. Hauschka. Es ist mittels einer Pipette leicht zu dossieren und zieht schnell ein. Sie können es sowohl auf Finger- als auch auf Fußnägel auftragen.

Achten Sie auf Ihre Hände, denn wie Heinrich Heine sagt „Eine schöne Hand ziert den ganzen Menschen!“

Trockene Hände: Die besten Tipps & Tricks
martina-wallner-morin

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Martina Wallner-Morin

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Infos über Cookies finden Sie hier.