pexels-sora-shimazaki-5938561

Körperpflege – Ein Wohlfühlprogramm für Ihre Haut

Unsere Haut ist unser größtes Organ. Wir entgiften über unsere Haut und aber können auch Umweltgifte über sie aufnehmen. Umso wichtiger ist es deshalb darauf zu achten, welche Körperpflege man verwendet. So können etwa Erdölderivate unsere Poren versiegeln und lassen die Haut nicht mehr atmen. In der natürlichen Körperpflege arbeiten wir mit Köperölen aus der Natur, hochwertigen pflanzlichen Feuchtigkeitsspendern und verarbeiten diese in Körperölen, Lotion, Bodybutter oder Fluids. Je nach Anspruch Ihrer Haut und Zeitaufwand ist das eine oder das andere passend. Welches genau die richtige Köperpflege für Sie ist, finden wir gemeinsam in meinem neuen Blogbeitrag raus!

Körperöle – ein Wohlfühlprogramm für unsere Haut

Körperöle gehören für mich besonders im Winter zu einem Wellnesstag im Home Spa einfach dazu. Sie pflegen die Haut nachhaltig und geben mir einfach ein gutes Körpergefühl. Ich verwende Körperöle vorwiegend nach der Sauna oder einem langen BasenBad. Mein absoluter Favorit ist das luxuriöse Body- & Faceoil von Master Lin. Mit Feingold und Rosenöl unterstützt es optimal den Aufbau von gesundem Bindegewebe und beugt Dehnungstreifen und Cellulite vor. Sein unwiderstehlicher Duft aus der Kräuterkomposition von Master Lin verzaubert Körper, Geist und Seele.

Mein Tipp: Achten Sie bei der Pflege mit Körperölen darauf, dass Ihre Haut immer leicht angefeuchtet ist. Entweder ist sie handtuchtrocken oder sie befeuchten die Haut mit einem Hydrolat, wie zum Beispiel Rosenwasser. Körperöle ziehen bei feuchter Haut viel besser ein und lassen sich besser verteilen.

Mit den einfachen Pflegeölen von Primavera können Sie sich Ihr eigenes Körperöl kreieren. Als erstes suchen Sie sich das für Sie passende fette Öl aus. Da gibt es Aloe-Vera Öl, ein besonders leichtes Öl, welches gut feuchtigkeitsspendend ist. Das eher schwere Johanniskrautöl umhüllt nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihre Seele. Es kann aber auch ein klassisches Mandel– oder Sesamöl sein. Suchen Sie sich jetzt Ihren ganz persönlichen Duft mittels ätherischer Öle aus. Sie können bis zu drei Öle mischen. Es hat sich bewährt jeweils einen Duft mit Kopf-, Herz und Basisnote zu verwenden. Blütendüfte sind Kopfnoten und verfliegen eher schnell im Gegensatz zu den schweren Düften der Basisnote wie Patchouli. Auf diese Dreiermischung wird auch bei der Zusammensetzung von Parfums geachtet.

Und so wird gemischt:

100 ml Bio Pflegeöl

10 bis 30 Tropfen ätherisches Öl direkt in das Bio Pflegeöl tropfen.

Durch Schwenken oder Rühren auf eine gute Durchmischung achten.

Diese selbstgemachten Körperöle können Sie auch wunderbar als Pflegebad benutzen. Geben Sie einfach einen Schuss Körperöl gemeinsam mit einem Emulgator wie das BasenBad von Jentschura oder Honig in das heiße Badewasser. Wenn Sie aus der Wanne steigen sind sie nicht nur super gut entspannt, sondern Ihr Haut ist gleichzeitig gut gepflegt.

Bodylotion & Bodybutter – Die reichhaltige Pflege für die anspruchsvolle Haut

Trockene Haut verlangt nach einer Extraportion Pflege. Da haben Sie mit Bodylotionen oder Butter sicherlich einen guten Pflegeeffekt. Lotion und Butter unterscheiden sich an ihrem Fettgehalt. Bodybutter ist meist ganz ohne Wasseranteil und besteht rein aus Öl, Fett und Wachs. Als Basis wird gerne Shea- oder Kakaobutter verwendet. Sie eignet sich besonders für eine sehr trockene, schuppige oder gereizte Haut. Durch ihren hohen Fettanteil pflegt sie sehr stark, aber zieht nicht all zu schnell ein. Es macht Sinn Bodybutter auch stellenweise anzuwenden.

Bodylotion haben im Gegensatz zu Bodybutter einen höheren Feuchtigkeitsanteil. Der ist natürlich je nach Marke und Produkt unterschiedlich. Die besonders cleane Körperlotion von Vielö wurde speziell für die trockene und empfindliche Haut entwickelt. Die natürliche Bio-Molke fördert den Erhalt und Aufbau des Säure-Schutzmantels auf Ihrer Haut. Wertvolles Weizenkeimöl sowie Hyaluronsäure und Extrakte aus Lavendel, Salbei und Ringelblume unterstützen den Pflegeeffekt nachhaltig. Das Ganze ist aus Österreich und in Bioqualität.

Köperfluid & Köpermilch – der schnelle Feuchtigkeitsspender

Körperfluids und Milch sind ideal für die schnelle Pflege am Morgen. Sie haben einen sehr hohen Feuchtigkeitsanteil, lassen sich gut verteilen und ziehen super schnell ein. Besonders im Sommer schätze ich eine leichte Körperpflege, welche nicht so schwer auf der Haut liegt. Es ist die ideale Körperpflege für den Mann und nach dem Sport. Bei mir liegt das Frische-Körper-Fluid von Die Nikolai in der Sporttasche. Nach der Dusche nach einem anstrengenden Workout schmiere ich mich damit von Kopf bis Fuß ein. Ja, ich verwende es, wenn es schnellgehen muss auch im Gesicht. Die österreichische Naturkosmetik vom Nikolaihof ist sogar Demeter zertifiziert. Also das oberste Reinheitsgebot. Die könnten Sie rein theoretisch auch essen😉.

Nicht nur die richtige Körperpflege ist verantwortlich für eine schöne Haut

Eine gute Köperpflege ist wichtig, aber achten Sie dabei auch auf andere Faktoren welche Ihre Haut austrocken. Trinken Sie genug und richtig? Wichtig ist dabei nicht alle fünfzehn Minuten einen Schluck aus der Wasserflasche zu nehmen. Warten Sie bis Sie richtig Durst haben und trinken Sie dann bis zu einem Liter auf einmal. Wenn Sie besonders trockene Stellen haben, zum Beispiel an den Händen, Ellenbogen oder Schienbeinen könnte ihr Fetthaushalt aus dem Geleichgewicht geraten sein. Achten Sie darauf genug gesunde Öle zu sich zu nehmen. Wichtige sind besonders Omega-3 Fettsäuren, denn Omega-3 Fettsäuren sind essentiell für Ihre Hautfunktionen. Sie fördern die Hauterneuerung, hemmen Entzündungen, spenden der Haut Feuchtigkeit und wehren die Ausmaße von UV-Strahlen ab. Omega-3 Fettsäuren gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das Produkt meiner Wahl ist das vegane Omega-3 Algenöl von Norsan. Da ich aus Überzeugung keinen Meeresfisch esse ist Algenöl die beste Alternative für mich. Es hat einen leicht zitronigen Geschmack und passt super gut zu Avocados!

Eine seidige und samtene Haut gibt uns ein gutes Körpergefühl. Fühlen Sie sich schon wohl in Ihrer Haut? Nehmen Sie sich Zeit für sich und Ihre Köperpflege. Massieren und streicheln Sie Ihren Köper und schenken Sie ihm täglich Ihre Aufmerksamkeit. Kreieren Sie bewusst Wohlfühlmomente im Badezimmer und kümmern Sie sich um Ihre Haut! Sie wird es Ihnen Danken!  

Martina Wallner Morin

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Martina Wallner-Morin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Infos über Cookies finden Sie hier.