Vitamin D – Mangel, Ergänzung & Funktion

Das Urgestein des Wallner G`sund Clans nennen mich meine Freunde und Kunden. Jahrzehnte mache ich mir nun schon Gedanken, wie ich meine Familie, meine Kunden und Freunde überzeugen kann, welche Ernährung und Lebensweise wichtig ist um sich wohler, fitter und gesünder zu fühlen. Mein Geheimrezept ist, Körper und Geist so gut wie möglich im Gleichgewicht zu halten.

Meine Ausbildungen

  • Vitalstoffberater (Reformhausakademie Deutschland)
  • Paleo-und TCM Ernährungs – & Gesundheitsberatung
  • Phytotherapie Beratung
  • Bioresonanz-Austestung mit Beratung seit mehr als 20 Jahren
  • 40 Jahre gelebte Praxis privat und 20 Jahre als Chefin unseres Reformhauses
daniela-wallner

Was ist Vitamin D?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das dem Körper zugeführt werden muss. Im Körper wird es in ein aktives Hormon, das sogenannte Sonnenhormon, umgewandelt. Dieses hat mehrere Funktionen. Es ist zum Beispiel an unserem Kalziumstoffwechsel beteiligt.

Wie kommt Vitamin D in unseren Körper?

Wir nehmen Vitamin D über die Nahrung, vor allem durch fettreiche Fische wie Wildlachs, Makrele und Hering auf. Es ist aber auch in Eiern und Innereien, vorzugsweise in Leber enthalten. Leider essen wir oft zu wenige Vitamin D reiche Lebensmittel. Wir können aber auch über Sonnenstrahlen Vitamin D aufnehmen. Dies funktioniert bei einer direkten Sonneneinstrahlung auf die Haut während der Sommermonate. Durch die Einnahme von qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungen können wir unseren Vitamin D Spiegel optimieren.

Warum ist Vitamin D, das Sonnenvitamin, so wichtig für unsere Gesundheit?

Vitamin D ist an sehr vielen Körperfunktionen beteiligt. Es stärkt unser Immunsystem und kann uns vor Infektionen schützen. Vitamin D ist beteiligt beim Einbau von Kalzium in unsere Knochen und kann Osteoporose vorbeugen. Weiter wurde schon beobachtet das Vitamin D besonders in den Wintermonaten bei depressiver Verstimmung hilft. In der Literatur liest man, dass Vitamin D den Blutdruck senkt und dadurch das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle sinkt

Wie stelle ich fest, ob ich Vitamin D brauche?

Wenn Sie Ihren Vitamin D Spiegel genau wissen möchten müssen Sie eine Blutuntersuchung machen. Ich würde dies zwei Mal pro Jahr machen lassen. Der optimale Wert soll zwischen 50-100 ng pro ml sein. Unter 30 ng pro ml ist bereits ein Mangel gegeben, vor allem wenn die Messung im Herbst stattfindet, können Sie davon ausgehen, dass sich der Spiegel nicht durch Ernährung und Sonnenlicht optimieren lässt. 

Wie viel Vitamin D soll man supplementieren?

Die Supplementierung von Vitamin D ist sehr individuell. Manche Therapeuten empfehlen bereits Babys im 1. Lebensjahr 400-800 IE pro Tag in Form von Tropfen. Es beeinflusst den Kalziumstoffwechsel und optimiert so die Härtung der Knochen. Auch während einer Schwangerschaft ist ein guter Vitamin D Spiegel empfehlenswert.

Für ältere Personen erhöht sich der Bedarf an Vitamin D wesentlich. Der Körper kann mit den Jahren Vitamin D immer schlechter speichern. Dies ist allerdings kein Freibrief für die Jugend. Wir verbringen immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen vor Bildschirmen und gehen nur selten in die Sonne. Bedenken Sie dies besonders auch bei bettlägerigen oder pflegebedürftige Menschen.
Auch Krankheiten können die Ursache eines niederen Vitamin D Spiegel sein. Zum  Beispiel kann bei Übergewicht, Vitamin D in Fettgewebe gespeichert werden und von dort aus nicht optimal aktiviert werden. Bei einem BMI über 30 würde ich die Einnahme verdoppeln.

Bei der Dosierung von einem Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D sollten Sie weiter beachten das Vitamin D nicht immer optimal resorbiert und aktiviert wird. Wenn Organe in ihrer Funktion eingeschränkt sind  zum Beispiel bei Diabetes, einer Fettleber oder bei Nierenproblemen funktioniert die Umwandlung in die aktive Form schlechter. Oft ist es auch bei einer Medikamenteneinnahme ratsam die Vitamin D Supplementierung zu erhöhen.

Wie berechnet man die Supplementierung von Vitamin D?

Die Faustregel sagt 50 I.E.(internationale Einheiten) / kg Körpergewicht /am Tag.
Nehmen wir an Sie wiegen 70 kg, dann wären das 3500 I.E. pro Tag.
Bei Kindern wird das Körpergewicht einfach dividiert.
Ich nehme Täglich 1-2 Kapseln Vitamin D3 mit 3000 I.E. des Herstellers Bonusan. Dazu nehme ich täglich eine Tablette Vitamin K2 in Kombination. Dieses optimiert den Kalziumeinbau in die Knochen und sollte bei einer zu niederen Knochendichte in Kombination dazu genommen werden. Die Firma Alsiroyal bietet diese beiden Vitamine auch in Kombination an. Verpackt in einer einfachen Schmelztablette.

Im Herbst ist es wichtig darauf zu achten wie man gesund durch den Winter kommt und im Frühjahr wie stabil Ihr Vitamin D Spiegel ist und wie viel Sie Ihre Haut der Sonne aussetzen.

Ideale Einnahme von Vitamin D

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und sollte immer zu einer Mahlzeit eingenommen werden. Ist der Vitamin D Spiegel zu nieder sollte die Einnahme für einige Wochen erhöht werden. Kontrollieren Sie den Wert mittels Blutabnahme nochmals. Vitamin D sollte nicht zu spät  am Abend eingenommen werden, da es die Produktion von Melatonin blockieren kann.

Sie können die Bioverfügbarkeit von Vitamin D und anderen Nahrungsergänzungsmitteln erhöhen, indem Sie diese in einem entspannten Zustand einnehmen. Ohne Stress können Körperzellen Vitalstoffe besser aufnehmen. Bei Anspannung sind Zellen nur darauf bedacht sich zu schützen.

Wann muss man die Einnahme erhöhen?

Sind Sie sich unsicher, dann lassen Sie ein Blutbild machen. Wenn bereits ein Defizit an Vitamin D durch die Blutabnahme ersichtlich ist, sollten Sie über einen begrenzenten Zeitraum Ihre Vitamin D Supplementierung erhöhen. Manchmal kann es aber auch die momentane Lebenssituation fordern. Kommen Sie nur wenig an die frische Luft und in die Sonne? Haben Sie momentan eine erhöhte Belastung und Stress? Leiden Sie an einer chronischen Erkrankung oder haben Sie Übergewicht? Bedenken Sie die unterschiedlichen Faktoren und halten Sie bei Fragen Rücksprache mit unseren Fachberaterinnen oder Ihrem Arzt.

Wie kommt man ohne zusätzlicher Supplementierung zu Vitamin D?

FotoSonne

Sind Sie Vegetarier, essen Sie vegan oder möchten Sie kein Vitamin D supplementieren, dann können Sie Vitamin D nur über die Sonne aufnehmen. Dies geht nur in den Monaten April bis Oktober. Danach ist die Sonneneinstrahlung zu indirekt. Ideal ist die Vitamin D Aufnahme über die Mittagszeit. Genießen Sie die Sonne ungefähr 30 Minuten, ältere Menschen etwas länger. Wichtig ist dabei möglichst viel Haut der Sonne auszusetzten. Neueste Forschungen des King’s College London haben ergeben, dass Sonnenschutzmittel nicht die Vitamin D Produktion beeinflussen. Schützen Sie sich also vor UV Strahlung.

Was können Anzeichen für einen Vitamin D Mangel sein?

Ein schwaches Immunsystem, Asthma, Atemwegserkrankungen, Allergien, Herz- Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Bluthochdruck, erhöhter Blutzuckerspiegel, Depression, Vergesslichkeit, Darmkrebs bei Männer, Brustkrebs bei Frauen, Osteoporose oder ständige Müdigkeit könnten Anzeichen für einen Vitamin D Mangel sein. Trifft eines dieser Symptome oder Krankheiten auf Sie zu, dann lassen Sie Ihren Vitamin D Spiegel messen.

Wie misst man Vitamin D?

Vitamin D wird im Blut gemessen. Lassen Sie ein bis zwei mal im Jahr (Frühjahr und Herbst) Ihren Vitamin D Spiegel messen. Mit einer ärztlichen Überweisung ist dies in Österreich nicht kostenpflichtig. Bei einem zu niederen Vitamin D Spiegel beginnen Sie oder erhöhen Sie die Einnahme von Vitamin D und gehen Sie in die Sonne.  Kontrollieren Sie nach 6 bis 8 Wochen Ihren Vitamin D Spiegel bei einer weiteren Blutabnahme.
Ich lasse immer gleichzeitig meinen Magnesiumspiegel messen. Die Aufnahme von Magnesium ist bei einem Vitamin D Mangel schwierig und so könnte ein Vitamin D Mangel zu einem Magnesiummangel führen. Magnesium ist  wiederum an vielen Schritten zur Herstellung von Vitamin D beteiligt. So hängt alles in unserem Körper zusammen. Das wunderschöne Spiel des Lebens.  

Abschließend

Ich hoffe, ich konnte Ihnen nahebringen wie wichtig Vitamin D für unsere Gesundheit ist. Falls Sie noch Fragen haben stehen unsere Fachberaterinnen Ihnen täglich in unserem Reformhaus mit Rat und Tat zur Verfügung. Lesen Sie sich auch die anderen Blogbeiträge durch und scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren: im Reformhaus, via telefonischer Beratung oder über unseren Chat.  

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine wunderbare Gesundheit!

daniela-wallner

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Daniela Wallner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.